Wandern auf Teneriffa

Der höchste Berg auf Teneriffa?

Blick auf den Teide

Blick auf den Teide / Udo Kasper / pixelio.de

Der Teide oder auch Pico del Teide ist mit 3.718m der höchster Berg auf Teneriffa und sogar in ganz Spanien. Seit 2007 befindet sich die höchste Erhebung Teneriffas in der Liste der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes.

Der Teide befindet sich inmitten eines großen Nationalparks, der gerade für Wanderer ein beliebtes Gebiet ist. Wer den Teide nicht komplett rauf wandern möchte, der kann auch mit der Seilbahn hochfahren. Die Talstation der befindet sich auf 2.356m. Die Fahrt bis zur Bergstation dauert nur 8 Minuten und bietet atemberaubende Ausblicke auf die Kraterlandschaft. Die Bergstation liegt auf 3.555m und damit knappe 150m unter dem Gipfel des Teide. Wer bis auf den Gipfel möchte, muss sich unter http://www.reservasparquesnacionales.es/ kostenlos eine Genehmigung einholen.

WICHTIG: Die Genehmigung gilt nur für einen bestimmten Tag und einen bestimmten Zeitrahmen. Bei Nichteinhaltung Ihres gewählten Termins erlischt die Erlaubnis.